nlpK® – VERBINDUNG MACHT STARK

Innovationen entstehen erst dann, wenn die Notwendigkeiten vorhanden sind.
Und so war es auch bei mir. Ich war nach Dänemark als Referentin zu einem Kinesiologie-Kongress eingeladen. Bei meiner Ankunft fragte ich, wer meinen Vortrag simultan übersetzten würde und vernahm zum ersten Mal, dass der Kongress auf Englisch stattfand. Oh Gott, auf Englisch!!!

Ich hatte gerade Deutsch gelernt! Englisch? Englisch lag ganz weit hinten; in der Schulschublade meines Gehirnes und zwar genau in der Schublade, die mit schlechten Noten gekoppelt war. In diesem Moment war mein Gedanke: „Ich bin krank und reise sofort ab!“ Leider hatte ich just die anderen Referenten und Organisatoren begrüßt und so war es unmöglich, diesen Gedanken in die Tat umzusetzen.

Was nun? Abends saß ich mit meinen schwedischen und italienischen Kollegen zusammen, die versuchten mich wieder herzustellen. Sie erklärten mir, dass es bei meiner Ausstrahlung doch alles kein Problem wäre. Aber, wie Sie sich vorstellen können, ist ein Vortrag nicht nur mit Ausstrahlung zu füllen. So verschwand ich bald in meinem Zimmer und versuchte mir all die Worte, die ich für den Vortrag eventuell brauchen könnte, zusammenzustellen. Es war eine Katastrophe. Je mehr ich versuchte, Worte zu finden, desto konfuser wurde mein Kopf und desto aufgewühlter mein Bauch. Die einzige Frage, die ich mir in diesem inneren Durcheinander stellte, war: „Wie kann ich den morgigen Tag überstehen und den Menschen, die extra für den Kongress angereist sind, etwas mitgeben, was für sie wertvoll ist?“

Dann kam mir eine Idee. Bis zu diesen Zeitpunkt hatte ich alles, was ich gelernt hatte, strikt voneinander getrennt. Entweder hatte ich nlp unterrichtet, Kinesiologie Kurse gegeben oder mit Aufstellung oder Hypnose gearbeitet. Nun, aufgrund der Situation, fragte ich mich, wie ich mit wenigen Worten viel bewirken könnte. Und so dachte ich: „Ich werde morgen zu meinem Vortrag eine kleine Aufstellung machen. Dabei muss ich nicht viel reden und das was die Leute sagen, verstehe ich. Zu der Aufstellung eine kleine Intervention passend aus dem NLP, mit Kinesiologie verankern und mit Hypnose abschließen. Schließlich mache ich das genauso, wenn ich im Einzelcoaching bin!“

Gedacht, getan. Mit starkem Herzklopfen fing ich meinen Vortrag an. “Hello Ladies and Gentleman, today you hear an italo-english presentation without PowerPoint.” Mein Vortrag war der letzte Vortrag vor der Mittagspause. Ich hatte ihn pünktlich abgeschlossen. Von den 300 Teilnehmern gingen nur 50 zum Essen, die restlichen Teilnehmer sind geblieben. Ich war verwundert. Es gab eine Frage nach der anderen – die Leute hörten gar nicht mehr auf. Meine Angst vor dem Englischen war verflogen und ich hörte mich Sätze auf Englisch sagen, von denen ich gar nicht wusste, dass ich sie so formulieren konnte. Nach einer halbe Stunde bat ich um die letzte Frage. Ohne abzuwarten fragte jemand: „Was ist das was du machst? Gibt es eine Ausbildung dazu? Und wenn Ja, wo kann man sie buchen? “ Da merkte ich wie es wieder einfach aus mir heraus sprach. „Das ist nlpK. Es gibt eine Ausbildung, aber man kann sie erst ab nächstem Jahr buchen.“

Und so kam es. Ich flog zurück nach Deutschland und fing an, diese vier Richtungen (nlp, Kinesiologie, Aufstellung, Hypnose) zu einer Ausbildung zu verbinden. Am Anfang bestand sie aus 25 Kurstagen. Heute ist die nlpK®-Ausbildung ein dreijähriger Weg für Menschen die Wachsen und aus Ihren Stärken heraus ihr Leben gestalten wollen. Der Weg fängt bei jedem innen an, um im Außen seine Wirkung zu finden.

Die meisten Innovationen entstehen aus der Krise. Ich schwöre Ihnen, es war die beste Krise meines Lebens.

Die meisten Innovationen entstehen aus der Krise.
– Paola Molinari –

WP Feedback

Dive straight into the feedback!
Login below and you can start commenting using your own user instantly

Scroll to Top